Orte der Stille: Energie-Oasen

Täglich sind wir sehr vielen Reizen ausgesetzt. Deshalb ist es umso wichtiger, Momente der Stille in den Alltag einzubauen. Und das gelingt am besten an besonderen Orten.

Was sind Orte der Stille?

Orte der Stille sind Orte, die eine positive Wirkung auf unsere Psyche haben, indem sie uns beruhigen und gleichzeitig stärken. Es sind beispielsweise welche, die eine tiefe Verbundenheit mit der Natur auslösen. Gärten, Parks oder Wälder bieten sich hier an. Wasser, egal ob Fluss, See oder Meer, hat auch eine solche Wirkung. Und natürlich gibt es die Berge, von wo aus man den Blick endlos in die Weite schweifen lassen kann. Mystische Orte wie Kirchen und Klöster gehören auch dazu. Nicht umsonst halten viele Menschen eine Auszeit im Kloster.

All diese Orte lösen in uns starke Empfindungen aus. Wir erleben sie mit allen Sinnen. Voraussetzung ist, dass man sich auf sie einlässt und sie mit offenem Herzen erlebt. Regelmäßige Besuche Deiner Kraftorte können Dir helfen in Balance zu kommen, Gelassenheit und Mitgefühl für Dich und andere zu entwickeln. Dort erlebst Du Harmonie und Verbundenheit sowie Momente der Klarheit.

Deine Energie-Oase zu Hause

Du kannst Dir auch zu Hause einen Ort der Stille einrichten. Zum Beispiel einen netten Platz im Garten, auf dem Balkon oder eine Ecke in Deiner Wohnung. Wichtig ist, dass Du Deine ganz persönliche Stelle findest und bestimmst. Richte sie doch mit Kissen, Kerzen oder anderen Dingen ein, die Dir viel bedeuten. Hänge Dir Bilder Deines Kraftortes dort auf. Sie werden Dich dorthin zurückversetzen und Du wirst dessen Kraft wieder spüren.

Wie zur Ruhe kommen?

Entferne alle Gegenstände, die belastend auf Dich wirken. Handys, Fernseher, Radio und Computer sollten ausgeschaltet sein.

Körper und Geist auf Ruhe einzustellen erfordert etwas Übung. Am besten geht das mit einem Ritual, das Du immer durchführst, bevor Du Deinen Ort der Stille betrittst. Mit gleichem Ort und gleichem Ritual wird sich Stille im Unterbewusstsein verankern und der Effekt des Innehaltens schneller erreicht werden. Was Dir noch dabei helfen kann, sind ätherische Öle (z.B. Lavendel bzw. Zedernholz zum Entspannen oder Lemongrass bzw. Rosmarin zum Kraft Tanken) oder Kerzen. So kannst Du wirklich mit allen Sinnen in die Stille eintauchen.

Liegt Dein Kraftort bei Dir in der Nähe, suche ihn regelmäßig auf und nimm die Natur um Dich herum bewusst wahr. So schöpfst Du wieder Energie und wirst merken, dass Du auch mit der Zeit im Alltag ruhiger werden wirst.

Angeleitete Meditationen für Deinen Ort der Stille findest Du bei livinflow.com.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Nur das beste
für dich

Erfolgsgeschichten und inspirierende Interviews mit den besten Trainern und Spezialisten der Branche. Fangen Sie noch heute an, Ihr Leben zu verändern!

Das könnte dich auch interessieren ...